Mittwoch, 19. Januar 2011

Feuerschalen


Viel ist in mir in diesem Winter nicht zur Gartengestaltung eingefallen. So bei Eis und Schnee war das Thema nicht aktuell.
Ein paar Feuerschalen hatte ich dann aber doch angefangen. Die Idee kam aus meinem Kurs, eine Teilnehmerin wollte gern Öllampen basteln.
Ja und so kam ich dann in der dunklen Jahreszeit auf diese Schalen: Der Docht steckt in einer Keramik-Halterung und der Boden ist mit ganz einfachem Pflanzenöl gefüllt. Ich hatte diese Schalen extra nicht gedreht, damit sie nicht zu dünn werden... Aber das Patent ist toll, es funktioniert prima und die Schalen erhitzen sich nicht! Jetzt fehlen nur noch die lauen Sommernächte... träum...

Kommentare:

  1. Ja, das gefällt mir!
    Liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Die Feuerschale ist wunderschön,genau das richtige für laue Sommerabende.Und die kommen bestimmt,wir müssen nur noch ein wenig warten.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Einfall.
    Das sieht ganz bestimmt sehr hübsch aus, wenn man es an Sommerabenden im Garten aufstellt. Der nächste Sommer kommt bestimmt.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  4. jetzt soll ja erst einmal der Winter zurückkehren! Aber irgendwann gibt es wieder warme, dunkle Gartennächte!
    Bis dahin laß ich meine Schalen in der Wohnung brennen, das geht mit dem Oel total geruchslos...
    LG Pee

    AntwortenLöschen