Samstag, 2. Oktober 2010

Keramikvogel geschlüpft

mein erstes Keramikvögelchen ist aus dem Ofen geschlüpft. In der hintersten Ecke der Werkstatt hatte ich zwei Gips-Ei-Formen entdeckt.
Da ich zur Zeit noch der Meinung bin, Weihnachtskugeln und -Lebkuchen gehören nicht in die Geschäfte!! Wollte ich nicht unbedingt mit der Produktion von "Ostereiern" beginnen... Dann fand ich aber plötzlich die Eiform super als Ausgangsform für einen Vogel... Das wurde auch sofort in die Tat umgesetzt, der kleine Kopf kam auf die Eispitze und siehe da - kleines Schnäbelchen und ein paar "Federn" - schon sitzt er neugierig auf seinem Stock.
Winterfest gebrannt bei 1240°.

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes "Ei-Vögelchen" hast Du da kreiert. Die Farbzusammenstellung der Glasuren und natürlich auch der Vogel selbst gefallen mir sehr gut. Und vorteilhaft ist auch, dass er winterhart ist, so hat man auch in der frostigen Jahreszeit eine bezaubernde Außendekoration.
    Einen lieben Gruß von Rübe

    AntwortenLöschen
  2. Dein Keramikvogel ist super klasse geworden!!! Schöne Farben und eine tolle Gestaltung, da kann man nur noch einen schönen Platz für ihn wünschen :-)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die nette, positive Kritik von euch Beiden! Hat mich sehr gefreut.
    Die blaue Glasur ist eine meiner Allerliebsten! Und das mit dem frostsicheren Brennen war mein Grund, mir einen eigenen Ofen zu suchen.
    Liebe Grüße, Pee

    AntwortenLöschen